Erdbeer-Ableger - so ziehst du dir neue Pflanzen

Wie das geht?
Wenn du dir deine Erdbeerpflanze mal genauer anschaust, wird sie im Laufe des Sommers Triebe bilden. Nach der Ernte, Ende Juli – Anfang August ist der beste Zeitpunkt mit der Vermehrung durch Ableger zu beginnen. Meistens bilden sich am Trieb gleich mehrere junge Pflänzchen, die nacheinander am Trieb zu wachsen beginnen. Man nimmt immer den ersten, größten und kräftigsten Trieb, der an der Mutterpflanze gewachsen ist.

Jetzt hast du zwei Möglichkeiten:
Sitzt der Ableger schon gut verwurzelt in der Erde, kannst du ihn vorsichtig ausgraben, von der Mutterpflanze trennen und direkt in ein Töpfchen setzen, den du vorher mit lockerer, nährstoffreicher Erde gefüllt hast.

Anders bei Ablegern die noch kaum Wurzeln oder vielleicht auch noch gar keine Wurzeln gebildet haben, hier setzt du den Ableger auch in ein mit Erde befülltes Töpfchen, lässt den Ableger aber noch an der Mutterpflanze, und trennst ihn erst, wenn das Töpfchen gut durchwurzelt ist.

Sollten sich an dem Trieb weitere Ableger gebildet haben, die immer gleich abschneiden, damit die ganze Kraft in den Ableger geht, den du vermehren willst.

Für die Vermehrung solltest du nur Ableger von Pflanzen wählen, mit denen du eine gute Ernte hattest. Meistens ist es so, dass sich bei den Pflanzen, die wenige Früchte hatten, die meisten Ableger bilden, denn sie haben dafür genug Kraft übrig. Dann ist die Wahrscheinlichkeit aber groß, dass auch diese Ableger nicht viel Ertrag bringen werden.

Im Spätsommer, wenn sich dein neues Pflänzchen gut im Topf durchgewurzelt hat, kannst du es dann ins Beet umsetzen. Hast du dir gleich mehrere neue Pflänzchen gezogen, solltest du sie in einem Abstand von 25 cm setzen. Beim Einpflanzen solltest du darauf achten, dass das Herz der Pflanze aus der Erde schaut. Gut andrücken, angießen und nach 4-6 Wochen düngen.

Sollten die Jungpflanzen im gleichen Jahr noch zum Blühen beginnen, dann die Blüten gleich ausbrechen, damit die Pflanzen die Kraft in das kommende Gartenjahr stecken können.

Tipp: damit die Mutterpflanze auch im nächsten Jahr wieder viele Früchte tragen kann, immer die Ableger abschneiden, die man nicht braucht. Machst du das nicht, nimmst du der Mutterpflanze die Kraft, weil sie die Triebe ja auch mit versorgen muss.

Alles was du für eine erfolgreiche Vermehrung an Ausrüstung brauchst (Gartenschere, Gartenschaufel, Töpfchen, Erde etc.) findest du bei uns im Markt.

Frag‘ einfach nach, wir helfen dir natürlich gerne…